Lamellenreinigung per Post

Lamellenvorhänge sind modern und praktisch. Aber genau wie Gardinen verschmutzen Lamellen durch Heizungsluft, Staub, Nikotin, Sonneneinstrahlungen und Insektenschmutz. Um auf lange Zeit eine gleich bleibende Optik und Hygiene der Lamellen zu gewährleisten, sollten Sie diese je nach verschmutzungsgrad alle 1-2 Jahre Reinigen.

Lamellenreinigung Müller kann durch sein spezielles Reinigungsverfahren fast alle Materialien Mobil “vor Ort” oder Hausintern reinigen. Allerdings geben bestimmte Fasern den Schmutz besser ab als andere.

Das Reinigungsergebnis ist von 3 Faktoren abhängig:

1. Alter der Lamellen

2.
Intensität der Sonneneinstrahlung

3. Intensität und Art der Verschmutzung

Schmiere, Blut und ähnliche Flecken sind nur bedingt entfernbar. Denn extreme Verschmutzungen werden zwar deutlich heller, sind aber, da die gesamte Lamelle durch die Reinigung  heller wird, auch nach der Reinigung noch teilweise sichtbar. Durch unmittelbare Sonneneinstrahlung kann im Laufe der Zeit die Lamelle sogar brüchig werden. Wir empfehlen unseren Kunden daher immer eine Probereinigung.

Sollten Sie unsere Professionelle Lamellenreinigung vor Ort nicht in Anspruch nehmen können, so haben wir hier eine Anleitung wie Sie uns Ihre Lamellenvorhänge auf dem Postweg zukommen lassen.

Wichtig achten Sie bitte darauf, dass:

1. bei der Demontage und dem Versand die Lamellen nicht gefalten oder geknickt werden, da diese nicht mehr entfernt werden können.

2. Entfernen Sie bei den Lamellenvorhängen weder die Ketten noch die Gewichte (Beschwerungsplatten), da wir diese mit reinigen und sie für das eingesetzte Reinigungs- und Trocknungsverfahren benötigen.

3. Klebe- oder Krepp-Band zur Fixierung der Lamellenvorhänge sind ungeeignet, Sie hinterlassen gelegentlich nicht zu beseitigende Rückstände.

Senden Sie die Lamellen an:

Lamellenreinigung Müller

Daniel Müller 
Briesniger Straße 16
03185 Heinersbrück

Demontage- und Verpackungsanleitung für den Transport von Lamellenvorhängen

1.
Bei der Lamellenreinigung ist es wichtig, dass jeder Lamellenvorhang nach dem Reinigen wieder an seinen ursprünglichen Platz kommt. Kennzeichnen Sie daher die Lamellenvorhänge vor der Demontage und notieren Sie sich die Position zur wiedermontag. > siehe Foto
2.

Die Vertikallamellen werden aus den Laufschienen herausgenommen und faltenfrei übereinander gelegt.
Anschließend werden die Lamellen von unten (bei den Beschwerungsplatten beginnend) nach oben locker zu einer Schnecke zusammengerollt. > siehe Foto

3.

Damit Ihre Lamellen sicher und wohlbehalten ankommen, sollten Sie sie zusätzlich mit Luftpolsterfolie, Schaumstoff, Kunststofffolie o.ä. Schützen. Verteilen Sie das Gewicht gleichmäßig und Verpacken Sie die Lamellenvorhänge so, dass ein Verrutschen im Paket ausgeschlossen ist. > siehe Foto